TGB Fitness - Studios in der Inheidener Straße 64 und der Falltorstraße 15 in Frankfurt am Main

Die Geschichte der Turngemeinde Bornheim

4.6.1860 Gründung der Turngemeinde Bornheim 1860 e.V.

12.9.1875 Einweihung der ersten eigenen Turnhalle in der Buchwaldstraße

7.6.1896 Einweihung der zweiten eigenen Turnhalle in der Gronauer Straße 25.

27.6.1910 50jähriges Jubiläum – Schauturnen auf einer Wiese "Am Prüfling"

29.1.1944 Die Turnhalle in der Gronauer Straße wird bei einem Bombenangriff zerstört

10.2.1957 Einweihung der Turnhalle Berger Str. / Falltorstraße

April 1960 100jähriges Jubiläum mit akademischer Feier und Festumzug

2.6.1985 akademische Feier zum 125jährigen Jubiläum in der neu renovierten Turnhalle

Mai 1995 Eröffnung des Fitness-Studios in der Falltorstraße

1.5.2003 Eröffnung des Gartenbades in Fechenheim unter der Leitung der TG Bornheim

18.9.2005 Eröffnung des Sportcenters Bornheim in der Inheidener Straße

4.6.2010 akademische Feier im Frankfurter Römer zum 150jährigen Jubiläum

10.9.2011 Eröffnung des Sportcenters 2 in der Inheidener Straße

 

 

Am 4. Juni 1860 wird mit Genehmigung der Frankfurter Obrigkeit ein Turnverein in Bornheim gegründet. Zum Vorsitzenden wählen die Gründungsmitglieder Hermann Wolffhardt. Eine Vereinsfahne wird gestiftet und feierlich eingeweiht.

Im Jahr 1875 genehmigt der "Spar- und Huelfsverein" ein Darlehen, und die Kommune stellt ein Grundstück in der Buchwaldstraße zur Verfügung. Am 12. September 1875 wird dann feierlich die erste eigene Turnhalle der Turngemeinde Bornheim eingeweiht.

Das 50jährige Vereinsjubiläum wird vom 25. bis 27. Juni 1910 feierlich begangen. Das Schauturnen erfolgt auf einer Wiese neben dem neu errichteten Bethanien-Krankenhaus.1949 erwirbt die Turngemeinde Bornheim das Areal Berger Straße 294/Falltorstraße 15. Ein Jahr später entsteht wieder ein Vereinslokal, vier Jahre später eine Kegelbahn mit einem Kollegbau. Erst am
10. Februar 1957
erfolgt die feierliche Turnhallenweihe, nachdem verschiedene juristisch Hürden den Turnhallenbau jahrelang verzögert haben. Im April und Mai 1960 wird das 100jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Zum Abschluss der Feierlichkeiten gibt es einen Festumzug mit Spielmannszug der am Festplatz "Weiße Erde" in der Inheidener Straße startet.

Die 125-Jahrfeier im Jahr 1985 wird von einem Rechtsstreit mit Nachbarn getrübt. So erfolgen noch im gleichen Jahr der Umbau und der Einbau von Schallschutzmaßnahmen in der Turnhalle. Die Stadt Frankfurt steuert einen großzügigen Zuschuss von 370.000 Mark bei. Die juristische Auseinandersetzung mit den Nachbarn wird dann 1986 durch einen Vergleich beigelegt.

Seit dem Jahrtausendwechsel ging es mit den Neu- und Umbauten fast im Jahresrythmus Schlag auf Schlag, nachdem 1995 das Fitness-Studio in der Falltorstraße eröffnt wurde und 1999 aus dem alten Kolleg das GYM 1 entstanden war. Der Zukauf eines Nachbargrundstückes schuf Platz für das GYM 2, das im Januar 2002 gleichzeitig mit der Erweiterung des Fitness-Studios eröffnet wurde.

Anfang 2003 machte ein Coup der besonderen Art in der gesamten Frankfurter Sport- und Politikwelt von sich Reden: Nach Gesprächen mit dem Ortsbeirat entschloss sich der Vorstand der Turngemeinde Bornheim, das städtische Gartenbad Fechenheim komplett in Eigenregie zu übernehmen.

Beinahe nebenher liefen die Vorbereitungen für ein weiteres Großprojekt, denn die Sportstätten der Turngemeinde platzten
aufgrund des rasanten Mitgliedswachstums aus allen Nähten. Nachdem 2001 durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Erbpachtvertrag für das Areal "Weiße Erde" in trockenen Tüchern war, erfolgte am 11. Juli 2004 der Spatenstich und am 18. September 2005 die Eröffnung des Sportcenters Bornheim in der Inheidener Straße 64. Vom 2. bis 5. Juni 2010 wurde das 150-jährige Jubiläum mit einem zweitägigen Straßenfest auf der Berger Straße und einer akademischen Feier im Kaisersaal im Frankfurter Römer gefeiert. Kurz darauf folgte auch schon am 23. Oktober 2010 der Spatenstich für den Anbau am Sportcenter Bornheim. Eine Erweiterung der Sportflächen um 2.250m²! Am 10. September 2011 wurde das Sportcenter 2 feierlich mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht. Seither bietet die Turngemeinde Bornheim mehr als 20.000 Mitgliedern auf insgesamt 6.500m² Sportfläche ein einzigartiges Sportprogramm für alle Altersklassen an.